zum Hauptinhalt spingen

Aktuell (Seite 4/33)

08. Dezember 2021

Politische Bildung als Weihnachtsgeschenk

Nur noch zwei Wochen bis Weihnachten und euch fehlt noch ein Geschenk? Statt beim großen Onlinehändler zu bestellen, könnt Ihr auch Gutscheine für politische Bildung verschenken! Ihr legt den Betrag selbst fest und schenkt Euren Liebsten damit die Teilnahme an Seminaren und Bildungsfahrten des Wehnerwerks! Den Gutschein gibt es entweder online zum selbst drucken oder als Postkarte von uns an eure eigene Adresse oder der Beschenkten verschickt. Einfach eine E-Mail an info@wehnerwerk.de senden mit Rechnungsadresse und Lieferanschrift bzw. E-Mailadresse. Wenn ihr bis zum 20. Dezember bestellt, sollte die Karte auf dem Postweg rechtzeitig zu Heiligabend bei Euch ankommen. Per Mail versenden wir noch bis zum 22. Dezember.

01. Dezember 2021

Newsletter Dezember 2021

Trotz allem: Frohe und gesunde Weihnachtszeit!

Liebe Freundinnen und Freunde,

letzten Dezember hätten wir nicht gedacht, dass die Lage kurz vor Weihnachten wieder genauso kritisch, ja noch schlimmer ist. Die schlechte Impfquote und die besonders hohen Inzidenzen in Sachsen – 2020 nicht vorstellbar. Die nun hohe Nachfrage nach Impfungen – ob Erstimpfung oder Booster – macht jedoch Hoffnung. Denn jede Impfung nützt am Ende uns allen.
Unsere Botschaft ist, wie letztes Jahr: bleibt gesund! Genießt trotz allem die Advents- und Weihnachtszeit und schaut nach vorn.
Auch wir planen mit viel Vorfreude die Seminare und Bildungsfahrten für 2022. Neben altbekannten Fahrten freuen wir uns besonders auf neue Konzepte und Themen, etwa dem Seminar zu den sächsisch-russischen Beziehungen.
In der Kommunalpolitik lassen wir unsere Reihe „Fit fürs Mandat – Frauen in die Kommunalpolitik“ wieder aufleben. Neben der Lausitz haben wir das Erzgebirge und die Region Mittelsachsen im Fokus. Anfang Februar finden die ersten Seminare in Bautzen, Döbeln und Zwönitz statt.
Bevor wir aber 2021 hinter uns lassen, erinnern wir an zwei große Persönlichkeiten der Sozialdemokratie: Willy Brandt, geboren am 18. Dezember 1913 in Lübeck und Greta Wehner, gestorben am 23. Dezember 2017 in Dresden. Und dann blicken wir mit Spannung auf die zu erwartende sozialdemokratische Kanzlerschaft.

Wir bleiben optimistisch, backen Plätzchen und wünschen euch eine schöne & erholsame Weihnachtszeit. Kommt gesund ins neue Jahr!

Mit vorweihnachtlichen Grüßen
Euer Wehnerwerk-Team

01. Dezember 2021

In der Wehnerwerksbäckerei

Gibt es manche Leckerei. In Einstimmung auf die Adventszeit sorgen unsere neuen Ausstecher für die richtige Prise Wehnerwerk in der Backküche. Doch auch außerhalb von Weihnachten können Wehnerkopf und Logo den Büroalltag, unsere Seminare und das Freundeskreistreffen versüßen. Voraussetzung ist natürlich, dass es uns besser ergeht als im bekannten Kinderlied. Wir werden von unserem (Miss)Erfolg berichten.

30. November 2021

AdB wählt neuen Vorstand – Karin wieder stellv. Vorsitzende

Letzte Woche verbrachte unsere Geschäftsführerin Karin Pritzel zwei Tage in Berlin, um an der digitalen Mitgliederversammlung unseres Dachverbands, dem Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten e. V. (AdB), teilzunehmen. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Neuwahl des Vorstandes. Wir freuen uns, dass Boris Borkmeier (Mariaspring) als Vorsitzender und Karin als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt wurden.

Weitere neu bzw. wiedergewählte Mitglieder im Vorstand sind Ibrahim Ethem Ebrem (Teilseiend e. V. – Muslimische Akademie Heidelberg i. G.), Daniel Wunderer (Villa Fohrde Bildungs- und Kulturhaus e. V.), Anne Dwertmann (Jugendbildungsstätte Bremen – LidiceHaus gGmbH), Nina Pauseback (Jakob-Kaiser-Stiftung e. V.), Christine Reich ( Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein e. V.) und Roland Wylezol (Jugendbildungsstätte Kaubstraße/Alte Feuerwache e. V.).

Wir wünschen dem neuen Vorstand gutes Gelingen und viel Freude an den kommenden Aufgaben!

23. November 2021

Gemeinschaftlich Wirken – Mobilität in der Kommune

Mobilität in der Kommune – unter diesem Link findet ihr den neusten Teil unserer Reihe Gemeinschaftlich wirken!

Zu Fuß, mit dem Rad, Auto oder öffentlichen Nahverkehr – es gibt viele Möglichkeiten in Städten von A nach B zu kommen. Doch nicht alle sind zu gleichen Maßen möglich oder gewollt. Die Verkehrspolitik in Kommunen bestimmt, ob eher Straßen für Autos oder Fahrräder, Fußwege oder Straßenbahnschienen gebaut werden. Die Einwohner*innen müssen ebenfalls entscheiden, wie sie mobil sein wollen bzw. können. Da jede Kommune anders ist, gibt es auch hier viele Möglichkeiten, diese Entscheidungen zu gestalten.
In Dresden etwa gibt es einen MOBIpunkt, wo fast alle möglichen Fortbewegungsmittel an einem Platz, dem Postplatz, versammelt sind.
Wie das genau aussieht und was damit bezweckt wird, erfahrt ihr in unserer neuen Grafik unter diesem Link. Wenn ihr auf die roten Symbole klickt, könnt ihr mehr über die einzelnen Aspekte von Mobilität in der Kommune lesen.

Diese Grafik ist Teil der Reihe Gemeinschaftlich wirken.