24. September 2020

Von Oxford nach Dresden – neuer Praktikant im Wehnerwerk

Seit dieser Woche ist es etwas internationaler geworden im Wehnerwerk. Für zwei Wochen arbeitet Akshat Pranesh aus Großbritannien als Praktikant bei uns. Akshat kommt ursprünglich aus Warrington im Norden Englands, studiert aber seit einem Jahr Deutsch und Russisch in Oxford. Im Wehnerwerk kann er nicht nur seine sprachlichen Fähigkeiten praktisch anwenden, sondern auch bei der Bildungsarbeit unterstützen: „Ich freue mich sehr auf die nächsten zwei Wochen und bin aufgeregt, die Gelegenheit zu haben, mit solch einer interessanten und wichtigen Initiative zu arbeiten!“ Wir freuen uns auch – auf eine gute Zeit!

09. September 2020

„Die lange Geschichte der »Wende« - Geschichtswissenschaft im Dialog“

Diesen Monat erschien das Buch des Potsdamer Forscherteams zum Projekt „Die lange Geschichte der »Wende«. Lebenswelt und Systemwechsel in Ostdeutschland vor, während und nach 1989“. Die Ergebnisse ihrer Forschung nahmen die WissenschaftlerInnen mit auf eine Dialogreise durch ostdeutsche Gemeinden, um sie ZeitzeugInnen zu präsentieren und zu diskutieren. Eine der Zeitzeuginnen ist unsere Geschäftsführerin Karin Pritzel, deren Beitrag Eingang in das Buch fand. Wir empfehlen die Lektüre sehr, neben den eindrücklichen Erfahrungsberichten bietet das Buch auch einen künstlerischen und journalistischen Zugang zu den Ergebnissen des Forschungsprojekts.

Buchvorstellung auf der Seite des Verlags:
Wie haben Menschen in Ostdeutschland die letzten Jahre der DDR und den Systemwechsel erlebt? Wie haben sie die 1990er-Jahre bewältigt und gestaltet? Wie erinnern sie sich heute daran? Diesen Fragen ging die Forschungsgruppe »Die lange Geschichte der >Wende<. Lebenswelt und Systemwechsel in Ostdeutschland vor, während und nach 1989« aus mehreren Perspektiven nach. Ausgangspunkt war die Annahme: Wer Ostdeutschland verstehen will, muss sowohl die Zeitebenen vor, während und nach dem Umbruch von 1989/90 miteinander verbinden als auch mit jenen Menschen ins Gespräch kommen, die diese Phasen erlebt haben.
Auf einer Dialogreise im Januar 2020 wurden im Sinne der »Citizen Science / Bürger schaffen Wissen« Zeitzeugen aktiv eingebunden. Die Künstlerin Clara Bahlsen und der Journalist Christian Bangel reisten als Beobachtende mit. Das Buch dokumentiert in einer ungewöhnlichen Verbindung von Wissenschaft, Zeitzeugenerinnerungen, Fotografie und Journalismus die Forschungsergebnisse, Reiseeindrücke und Erinnerungen an die Transformation in Ostdeutschland.

31. August 2020

Ein kleiner Abschied

Wir verabschieden uns von unserem FSJler Max, der in den letzten 12 Monaten Teil unseres Teams war. Corona hat auch dafür gesorgt, dass sein Jahr ganz anders verlief als ursprünglich geplant, aber Max hat die Herausforderungen der letzten Monate engagiert angenommen und war besonders bei der Erarbeitung digitaler Bildungsangebote eine große Unterstützung. Wir freuen uns sehr, dass für ihn politische Bildung auch weiterhin ein Herzensanliegen ist – und er sogar Mitglied unseres Freundeskreises geworden ist!
Mit dem Beginn seines Studiums beginnt ein neuer Lebensabschnitt, für den wir ihm alles Gute wünschen. Im Wehnerwerk ist er natürlich jederzeit herzlich willkommen – gerne auch zum Lesen auf unserem Sofa.

19. August 2020

Praktikum im Herbst

Du suchst ein Praktikum in der politischen Bildung?
Bei uns kannst Du selbst aktiv werden in der Planung, Umsetzung und Auswertung von Seminaren und Bildungsfahrten! Dabei bekommst Du Einblicke in die Bereiche Kommunalpolitik, historische Bildung, Öffentlichkeitsarbeit, digitale Bildung oder auch Buchhaltung. Wir freuen uns, wenn Du eine eigene Projektidee mitbringst. Wir haben dein Interesse geweckt?
Dann schick eine aussagekräftige Bewerbung an foerster@wehnerwerk.de

Wir bieten:

  • ein mehrwöchiges Praktikum im Rahmen der politischen Bildungsarbeit und/oder der politischen Öffentlichkeitsarbeit
  • freie Teilnahme an allen während des Praktikums stattfindenden Seminaren
  • ein kleines, aufgeschlossenes Team

Anforderungen:

  • Studium eines geistes-, sozial-, erziehungs- oder wirtschaftswissenschaftlichen Faches oder eine entsprechende Berufsausbildung
  • Engagement, Motivation, zuverlässiges, eigenständiges und sorgfältiges Arbeiten
  • verantwortungsbewusstes und kontaktfreudiges Auftreten
  • sicherer Umgang mit Office Programmen

Eine Vergütung oder Aufwandsentschädigung können wir leider nicht anbieten.