zum Hauptinhalt spingen

Aktuelle Pressemitteilungen



11.04.2024

Brasilien aus der Innenperspektive

Dresden. Das Herbert-Wehner-Bildungswerk lädt am Montag, den 15. April 2024, 18:00 Uhr herzlich ein, zu einem Brasilienabend aus der Innenperspektive. Im Fokus des Vortrags- und Gesprächsabends im FORUM des Herbert-Wehner-Hauses steht dabei einerseits die bewegte Geschichte des Landes. Andererseits richtet sich der Blick auch auf die inspirierenden Geschichten benachteiligter Gruppen im Land, die nicht nur ihre Stimmen erheben, sondern als treibende politische Kräfte wirken. Die Referentinnen Mary Gomes, Kulturwissenschaftlerin, und Luciana Schollmeier, Sozialarbeiterin analysieren in diesem Zusammenhang ebenso die bestehenden politischen Machtstrukturen im größten Land Südamerikas. Überdies thematisieren sie, welchen Herausforderungen sie sich als in Dresden lebende Brasilianer:innen gegenüber sehen. Das Gespräch im Anschluss an den Vortrag moderiert der Politikwissenschaftler und Historiker Dr. Christian Demuth. Dem wissensvermittelnden Teil des Abends schließt sich ein lockeres Beisammensein umrahmt von brasilianischer Musik an. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungslink


03.04.2024

Bildungsfahrten machen nachhaltige Projekte in unterschiedlichen Regionen Deutschlands erlebbar

Dresden. Das Herbert-Wehner-Bildungswerk veranstaltet in diesem Jahr insgesamt vier Bildungsfahrten, die sich den Themen Nachhaltigkeit, Strukturwandel und Transformation widmen. Auf allen Fahrten gibt es noch freie Plätze. Vom 27. bis 30 April 2024 geht die Reise ins Ruhrgebiet. Im Fokus steht dabei der Wandel von der Bergbau- und Industrieregion hin zur Kultur- und Klimametropole. Stationen der Fahrt sind unter anderen ein Besuch bei der Emschergenossenschaft, deren Kernaufgaben die Abwasserreinigung und Wasserwirtschaft im Einzugsgebiet der Emscher sind. Gleichzeitig engagiert sich das Unternehmen im Rahmen von Forschungs-, Bildungs- und Stadtentwicklungsprojekten für eine nachhaltige Entwicklung in der Region. Besonders anschaulich führt ein Rundgang im Stadtteil Dortmund-Hörde und entlang des Phönixsees den Strukturwandel im Ruhrgebiet vor Augen.

Die Chance einen Blick hinter die Kulissen der Ferieninsel zu werfen, haben die Teilnehmenden der Bildungsfahrt nach Rügen vom 26. bis 29. Mai 2024. Neben einer Erlebniswanderung durch das Gebiet des Nationalparks Jasmund, steht auch eine Führung inklusive Gespräch zu den Konzepten regionaler Wertschöpfung durch Ökolandwirtschaft im Biosphärenreservat Südostrügen auf dem Programm. Wie nachhaltige Energiepolitik gelingen kann, erfahren die Teilnehmenden bei einem Besuch des Energiewerk Rügen eG.

Nachhaltige Regionalentwicklung, Bürgerbeteiligung und ökologische Praxis stehen im Mittelpunkt der Brandenburgfahrt vom 7. bis 8 Juni 2024. Ganz praktisch erfahrbar werden diese Themen beispielsweise durch einen Besuch des Ökodorf Brodowin, des Forschungsinstituts für Bergbaufolgelandschaften und der Bürgerregion Lausitz, ebenso wie im Gespräch mit dem E.ON Community Experten für Elektromobilität Julian Affeldt oder mit Fridays for Future in Potsdam.

Die Entwicklung vom Grenzland zum Nationalpark und Weltkulturerbe zeichnet die Bildungsreise in den Harz vom 17. bis 19. Oktober 2024 nach. Programmpunkte sind hier zunächst der Besuch des Grenzlandmuseums Bad Sachsa und des ehemaligen DDR-Grenzturms in Bad Lauterberg. Der zweite Tag der Fahrt widmet sich der historischen und aktuellen Bedeutung des UNESCO-Weltkulturerbes „Oberharzer Wasserregal“ sowie der Bergbaugeschichte im Oberharz. Bei einem Wildnisspaziergang im Nationalpark Harz erfahren die Teilnehmenden im Gespräch mit einem Nationalparkmitarbeiter mehr über die Hintergründe des aktuell beobachtbaren Wandels vom Wirtschaftswald zum wilden Naturwald.

Die Bildungsreisen starten und enden in Dresden. Zustiege entlang der Fahrtroute sind jedoch nach Absprache möglich. Die Kosten für die Fahrten mit Übernachtung im Zweibettzimmer betragen:

  • Ruhrgebiet 340,00 Euro // Rügen 300,00 Euro // Brandenburg 180,00 Euro // Harz 270,00 Euro.

Darin enthalten sind der Bustransfer, die Übernachtungen inkl. Frühstück, Führungen sowie sämtliche Eintritte. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.wehnerwerk.de oder 0351-8040220.


28.03.2024

Geschichte(n) des Widerstands – Bildungsfahrt nach Leipzig

Dresden. Den Spuren des politischen Widerstands in Leipzig folgt die Bildungsreise des Herbert-Wehner-Bildungswerks am 17. April 2024, für die es noch freie Plätze gibt. Zu den Höhepunkten der Fahrt gehört auch ein Stadtteilrundgang in Leipzig-Reudnitz. Während der Zeit des Nationalsozialismus kamen am Eilenburger Bahnhof wöchentlich Transporte mit tausenden Zwangsarbeitern an und wurden von dieser zentralen Station aus in die Leipziger Betriebe verteilt. Die Teilnehmenden erfahren bei dem Rundgang unter welchen Arbeits- und Lebensbedingungen die Menschen litten und welche Formen des Widerstands es gab. Weitere Programmpunkte sind ein Stadtrundgang zu den Orten der Friedlichen Revolution, ein Besuch im Stasi-Museum „Runde Ecke“ und eine Führung durch die Gedenkstätte für Zwangsarbeit.

Die Bildungsreise startet und endet in Dresden. Zustiege entlang der Fahrtroute sind jedoch nach Absprache möglich. Die Kosten für die Fahrt betragen 60,00 Euro. Darin enthalten sind der Bustransfer, die Führungen, sowie sämtliche Eintritte. Weitere Informationen und Anmeldung unter info@wehnerwerk.de oder 0351-8040220.


01.02.2024

Freie Plätze auf Bildungsfahrt nach Berlin

Dresden. Direkt ins Zentrum der deutschen Demokratie führt die Bildungsreise des Herbert-Wehner-Bildungswerks nach Berlin vom 20. bis 22. März 2024, für die es noch freie Plätze gibt. Höhepunkte der Fahrt sind unter anderem ein persönliches Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Nadja Sthamer (SPD) sowie die Teilnahme an einer Plenarsitzung des Bundesrats. Weitere Programmpunkte sind der Bundestag, das Deutsche Historische Museum, Humboldt Forum, Jüdische Museum sowie eine Führung durch das Rote Rathaus. Mit der Demokratie von morgen beschäftigen sich die Teilnehmenden beim Besuch des Futuriums. Die Bildungsreise startet und endet in Dresden. Zustiege entlang der Fahrtroute sind jedoch nach Absprache möglich. Die Kosten für die Fahrt betragen 290,00 Euro. Darin enthalten sind der Bustransfer, die Übernachtung im Doppelzimmer sowie sämtliche Eintritte. Weitere Informationen und Anmeldung unter info@wehnerwerk.de oder 0351-8040220.