zum Hauptinhalt spingen
‹ alle Bildungsangebote anzeigen

15. April 2024 · 18.00 – 19.30 Uhr

Brasilien – Ein vielfältiges und facettenreiches Land

Nachdem wir im letzten Jahr Brasilien und seine politische Entwicklung eher von außen betrachtet haben, richten wir in diesem Jahr den Fokus auf die Innenperspektive. Dabei nehmen wir die bewegte Geschichte und postkolonialen Dynamiken des Landes genauer unter die Lupe. Zudem stehen die inspirierenden Geschichten benachteiligter Gruppen im Mittelpunkt, die nicht nur ihre Stimme erheben, sondern auch als treibende politische Kräfte auftreten. Und wir analysieren bestehende Machtstrukturen sowohl im brasilianischen als auch im deutschen Kontext.

Zentrale Themen des Vortrags mit anschließender Gesprächsrunde werden sein:

  • Gelebte Demokratie – Ein historischer Rückblick
  • Politische Strukturen und ihre Entwicklungen im Wandel der Zeit
  • Brasilianer:innen in Dresden – Herausforderungen kultureller Vielfalt und Migration

Referentinnen:
Luciana Schollmeier, Juristin und Sozialarbeiterin
Mary Gomes, Kulturwissenschaftlerin

Recherche und inhaltliche Gestaltung:
Karoline Rodrigues Costa, Umweltingenieurin und Dekolonialitätsforscherin

Alle drei Frauen sind Mitglieder des brasilianischen Kulturvereins OKAYIÊ.


Moderation: Dr. Christian Demuth, Politikwissenschaftler und Historiker


Nach der Veranstaltung laden wir zum entspannten Beisammensein bis max. 21.00 Uhr.


Anmeldeformular öffnen