‹ alle Aktuelles-Artikel anzeigen

30. Juni 2020

Vor 60 Jahren: Paukenschlag von Herbert Wehner

Am 30. Juni 1960 stellte Herbert Wehner mit seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag die Außenpolitik der SPD neu auf und ebnete damit den Weg zu einer Großen Koalition und zur Regierungsbeteiligung der SPD. Nähere Informationen hier.
Aus heutiger Sicht von ganz besondere Bedeutung war das Ende seiner Rede: Er mahnte die Parteien, den innenpolitischen Gegner nicht als Feind zu behandeln. Zwar solle es „im Rahmen des demokratischen Ganzen“ eine Gegnerschaft geben. Dies belebe schließlich die Demokratie. Aber zu einer „Selbstzerfleischung“ dürfe es nicht kommen. Unter anderen Vorzeichen gelten diese Worte auch heute noch: ein ernstgemeinter Dialog sollte von allen Parteien gewünscht sein. Hart in der Sache, aber fair im Umgang und auf Basis der freiheitlichen demokratischen Grundordnung.

Die Redepassage könnt Ihr hier anhören. Ein Skript der gesamten Rede Wehners findet Ihr hier.