zum Hauptinhalt spingen
Diese Seite gibt es leider nicht in leichter Sprache.
‹ alle Bildungsangebote anzeigen

21. August 2023 – 25. August 2023

24. Sommerwerkstatt: Agiles Arbeiten

Zum 24. Mal findet unsere Werkstatt politische Bildung statt! Dieses Jahr widmen wir uns fünf Tage lang dem Thema „Agiles Arbeiten“.
Agiles Arbeiten, Scrum und Design Thinking sind mittlerweile geläufige Begriffe. Ihren Ursprung haben sie in der Welt der Start Up Szene und Software Entwicklung, werden aber fortlaufend in allen Sektoren adaptiert und angewendet. In der Sommerwerkstatt stellen wir die Haltung, Methoden und Anwendungsbereiche des agilen Arbeitens vor und wenden diese laborhaft mit den Teilnehmenden an. Im intensivem kollegialen Austausch und experimenteller Anwendung identifizieren wir Möglichkeiten wie die Teilnehmenden das Arbeiten in der eigenen Organisation agiler gestalten können.

Tag 1
Ankommen und Einstieg: wer ist hier und wie arbeiten wir?
Tag 2
Agilität für Non-Profit Organisationen: Haltung und Tools; Scrum und Kanban in komplexen Systemen.
Tag 3
Gewaltfreie Kommunikation und vertrauensbasiertes Arbeiten
Tag 4
Soziokratie: gemeinsam kluge Entscheidungen treffen.
Tag 5
Design Thinking Blick in die Zukunft und Abschied

Der genaue Ablauf wird gemeinsam mit den Teilnehmenden gemeinsam agil gestaltet. Themen die zur Auswahl stehen sind:
Kanban; Scrum; Design Thinking, Appreciative Inquiery; Theory U; human learning systems; Soziokratie; Gewaltfreie Kommunikation; Teamdynamik; Management 3.0; Laloux; Atlas der Selbstorganisation; Change Management; Workathon; Pomodoro; Co-Kreation
… die Liste kann auf Nachfrage erweitert werden.

Referentin: Cornelia Josephine Ulrich, Prozessbegleiterin und Organisationentwicklerin
Cornelia Josephine Ulrich engagiert sich seit ihrer Jugend in nicht-staatlichen Organisationen und ist seit über 10 Jahren auch als Prozessbegleiterin und Organisationentwicklerin für non-profit Organisationen tätig. Ihre Themenfelder sind Diversity Management, agile Selbstorganisation und human learning systems.


3G – Zugang zu Präsenz-Seminaren der Bildungswerke erhält nur, wer

  • einen positiven Corona-PCR oder Antikörper-Test vorweisen kann, der älter als 28 Tage jedoch nicht älter als 6 Monate ist; bei einem positiven PCR-Test, der älter als sechs Monate ist, muss zusätzlich eine mindestens zwei Wochen zurückliegende Impfung nachgewiesen werden (Genesene)
  • eine vollständige Impfung mit einem in der EU zugelassenen Wirkstoff nachweisen kann (zwei Wochen nach der letzten vorgeschriebenen Impfdosis) (Geimpfte)
  • einen tagesaktuellen negativen Corona-Antigen-Test einer anerkannten Test-Stelle („Bürgertest“).
    Das gesamte Hygienekonzept gibt es hier

Anmeldeformular öffnen