zum Hauptinhalt spingen
‹ alle Bildungsangebote anzeigen

17. April 2024

Leipzig – Geschichte(n) des Widerstands

Leipzig gilt als besonderer Ort in Sachsen. Es wird als weltoffen, gastfreundlich, jung, lebendig und vor allem als Stadt der Friedlichen Revolution wahrgenommen. Blickt man auf die Geschichte, so entdeckt man einen roten Faden des politischen Widerstands, der bis heute Ausdruck und Teil Images der Stadt ist. Diesen Faden wollen wir auf unserer Tagesfahrt aufnehmen und ihm von der Zeit des Nationalsozialismus bis in die (Vor-)Wendezeit folgen.


Tagesprogramm

  • Anreise ab Dresden
  • Widerstand im Nationalsozialismus: Stadtteilrundgang zum Thema NS-Zwangsarbeit und Widerstand bzw. Besuch der Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig
  • Widerstand in der DDR: Stadtführung zu den Orten der Friedlichen Revolution
  • Besuch des Museums „Runde Ecke“
  • Rückreise

Die Reise startet und endet in Dresden, Zustiege entlang der Fahrtroute sind auf Anfrage möglich.


Anmeldeformular öffnen