‹ alle Bildungsangebote anzeigen

22. Juni 2021 – 24. Juni 2021

AUSGEBUCHT: Sachsen-Anhalt – Im Spannungsfeld von Bauhaus, Strukturwandel und Extremismus

Veranstaltung Nr. 21028

Diese Fahrt ist ausgebucht, gern nehmen wir Sie aber auf unsere Warteliste.

Im Bauhaus-Jahr 2020 stand Sachsen-Anhalt im Zentrum der Aufmerksamkeit. Das stellte jedoch eine Ausnahme dar.
Wie haben sich die drei größten Städte des Landes in den letzten Jahrzehnten entwickelt? Wir widmen uns auf dieser Fahrt verschiedenen Aspekten des Lebens in Sachsen-Anhalt und befassen uns mit alten und neuen Wohnformen, Umweltfragen, Infrastruktur sowie den Ursachen und Folgen von Antisemitismus und Rechtsextremismus.
Die Fahrt beginnt und endet in Dresden, ein Zwischenstopp in Leipzig ist möglich.


Tag 1: Anreise, Dessau
Führung durch das neue Bauhaus-Museum Dessau, Führung durch das Umweltbundesamt, Vortrag und Diskussion zum Thema Rechtsextremismus und Antisemitismus in Sachsen-Anhalt, gemeinsames Abendessen im Hotel
Tag 2: Magdeburg
Politisch-historischer Stadtrundgang durch das Markt- und Domviertel Magdeburgs, Besuch im Landtag mit Abgeordnetengespräch, Rundgang durch das einstige Arbeiter-Wohnviertel und den Industriestandort Buckau
Tag 3: Halle
Führung durch die Synagoge und über den angrenzenden Jüdischen Friedhof, Vortrag und Gespräch im Institut für Wirtschaftsforschung Halle zur gesamtwirtschaftlichen


Partner/Zuwendungsgeber